VDPC Logo
Brustwiederaufbau mit Latissimus ohne Implantat
Die ausschließliche Rekonstruktion/Nachbildung der weiblichen Brust aus Eigengewebe gelingt in bestimmten Fällen auch durch Entnahme des Latissimus-Hautmuskellappens mit zusätzlichem Fettgewebe vom Rücken. Dies erscheint für diese Fälle besonders günstig, da diese Operation wenig belastend und besonders komplikationsarm vorzunehmen ist. Voraussetzung dafür ist ein günstiges Gewebsverhältnis zwischen der Größe der zu rekonstruierenden Brust und dem Anteil bzw. der Dicke des subcutanen Fettgewebes am Rücken. Gelingt die ausgedehnte Entfernung von größeren Fettgewebsanteilen unter der Haut auf der ganzen Fläche des Rückenmuskels lässt sich die Verwendung eines Implantates komplett vermeiden und ein ausschließlicher Eigengewebswiederaufbau erzielen.



Durch die seit 01.04.2006 inkraftgetretene Änderung des Heilmittelwerbegesetzes, insbesondere der § 11 Absatz 1; Nr.:5 HWG, ergibt sich ein "Verbot bildlicher Darstellungen, insbesondere durch die vergleichende Darstellung des Körperzustandes oder des Aussehens vor und nach den Anwendungen". Damit sind Vorher- Nachher-Fotos künftig unzulässig. Ebenso erstreckt sich das Verbot auf sogenannte Schemazeichnungen.

Obwohl die von uns an dieser Stelle und dieser Operation zugeordneten Darstellungen von Vorher- u. Nachher-Fotos rein sachlicher Natur und informellen Charakters sind, müssen wir seit dem 01.04.06 auf exemplarische Darstellungen der Operationsergebnisse verzichten.

Im Rahmen des Aufklärungsgespräches in der Praxis stehen uns diese Abbildungen jedoch weiter zur Verfügung und können Ihnen dann zur weiterführenden Information und Vertiefung des Vorstellungsvermögens demonstriert werden.

Passwort:    

© 2011-2017 - Dr. med. Patrik Hartl - Impressum - Datenschutz
Ihr Browser unterstützt leider keine CSS Stylesheets!
Dadurch ist die Darstellung diese Internetseite nicht optimal.