VDPC Logo
Bruststraffung bei Mamma-Ptose
Nach extremer Gewichtsabnahme oder Schwangerschaft leiden viele Patienten an einer starken Erschlaffung der Brust. Die Straffung kann zu einem neuem Selbstbewusstsein und Lebensgefühl führen. Je nach Befund übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung zum Teil die Kosten.
Im Aufklärungsgespräch wird die genaue Schnittführung und die verschiedenen Methoden besprochen. Vor dem Eingriff wird das zu entfernende Haut-Fett-Gewebe an der Haut markiert. In der Regel wird dabei wenig Fettgewebe entfernt, nur entsprechende Hautregionen gestrafft und die Brustwarze wieder in die richtige Position versetzt.
Nach der Operation wird ein Kompressionsverband angelegt. Auf Sport und körperliche Anstrengungen soll für die nächsten mind. 4 Wochen verzichtet werden.


Mamma-Ptose nach Schwangerschaft und mit zunehmendem Alter

Mamma-Ptose nach Implantat-Entfernung

Mamma-Ptose nach extremer Körpergewichtsreduktion
© 2011-2017 - Dr. med. Patrik Hartl - Impressum - Datenschutz
Ihr Browser unterstützt leider keine CSS Stylesheets!
Dadurch ist die Darstellung diese Internetseite nicht optimal.